Page 34 - RIZZI 02/2022
P. 34

KOLUMNE VON PROF DR MED CURT DIEHM Ärztlicher Direktor der Max Grundig Klinik
Schon Voltaire wusste: „Da es es es es sehr förderlich für die Gesundheit ist habe ich ich beschlossen glücklich zu sein “ Diesem Grundsatz folgt auch Ikigai ein philosophisches Konzept aus Japan über ein erfülltes und glückliches Leben Es basiert unter anderem auf der Idee sich mit optimistischen Men- schen zu umgeben sich auch über die kleinen Dinge zu freuen von positiven Erlebnissen zu erzählen und vor allem viel zu lachen und eine positive Sprache zu verwenden Dass positiv gestimmte Menschen mehr vom Leben haben darüber gibt es keinen Zweifel Aber sind sie auch gesünder? Lange war wissenschaftlich umstritten ob Optimisten oder Pessi- misten misten länger leben Den Pessimisten wurde zugutegehalten dass sie sich mehr um ihre Gesundheit sorgen Un- ter ihnen finden wir auch häufiger Hy- pochonder Die Frage spielt auch deshalb derzeit eine aktuelle Rolle weil sich zwei Jahre Pandemie und nun der Ukraine-Krieg auf den Gemütszustand vieler Men- schen in Deutschland auswirken WER POSITIV DENKT TUT SEINEM HERZEN GUTES
Inzwischen gibt es auch Befunde dass Optimisten bessere Chancen ha- ben älter zu werden als Pessimisten Bereits im Jahr 2009 hat die Universi- tät Pittsburgh dafür Belege gefunden In einer Studie mit 97 253 Frauen die die sich alle einem Persönlichkeitstest unterzogen hatten wurde nachgewie- sen dass optimistische Frauen signi- fikant seltener eine koronare Herzer- krankung bekommen hatten und entsprechend im Untersuchungszeit- raum auch eine niedrigere Sterblich- keit aufwiesen In einer aktuellen Studie fragten sich Wissenschaftler der Boston University School of Medicine wer wohl länger lebt: Pessimisten die sich mehr Gedanken um ihre Gesundheit machen oder Opti- misten die eher davon ausgehen dass die von ihnen registrierten Beschwer- den schon nicht so schlimm seien Die Forscher analysierten die Gesundheits- daten von rund 71 000 Personen Sie nutzten zwei Datenbanken in denen seit Jahrzehnten die Krankengeschich- ten von Krankenschwestern und Vetera- nen gespeichert werden So erhielten die Wissenschaftler Informationen über Negativität Zynismus und Misstrauen sind gesundheits-
schädlich
den Gesundheitszustand und und die Le- bensführung von fast 70 000 Kranken- schwestern und 1429 Veteranen Bei allen war mithilfe von Fragebögen und Tests ermittelt worden ob sie eher optimistisch oder pessimistisch sind Es zeigte sich sich eindeutig dass sich sich eine optimistische Lebensweise posi- tiv auf die Lebenserwartung auswirkt In dieser Studie hatten Optimisten eine 50 bis 70 Prozent größere Chance 85 Jahre oder älter zu werden als Pes- simisten Ein hoher Anteil an Negativi- tät ein hohes Maß an Zynismus und negativen Gedanken beziehungsweise grundsätzliches Misstrauen gegen- über anderen Menschen ist hochgra- dig gesundheitsschädlich Richtig alt werden nur Optimisten OPTIMISTEN ERHOLEN SICH BESSER VON STRESS
Die Wissenschaftler untersuchten fer- ner ob die höhere Lebenserwartung daran liegen könnte dass Optimisten grundsätzlich gesünder leben also zum Beispiel regelmäßiger zum Arzt gehen weniger rauchen oder trinken und mehr Sport treiben Rechneten die Forscher solche Unterschiede in der Lebensfüh- rung mit ein schwächte sich das Ergeb- nis ab ab aber weiterhin waren die Opti- misten klar im Vorteil KANN MAN OPTIMISMUS ERLERNEN?
Man betrachtet Menschen als Optimis- ten die daran glauben dass gute Dinge passieren werden und dass die Zukunft erstrebenswert ist Sie haben das Ge- fühl die Dinge unter Kontrolle zu haben Ganz aktuelle Studien zeigen auch dass Superreiche Superoptimisten sind Op- timisten setzen sich erreichbare Ziele die den eigenen Möglichkeiten entspre- chen chen machen kleine Schritte und blei- ben realistisch Sie akzeptieren Dinge die sie ohnehin nicht ändern können Und: Optimisten sind dankbar für die vielen schönen kleinen Dinge im Leben Das ist ist der Weg optimistischer Perso- nen Für sie ist Optimismus Selbstver- trauen trauen in die eigene Handlung Zutrauen in in sich selber sowie in in die eigene Gestal- tungsfähigkeit Niemand kommt dabei als Optimist oder Pessimist auf die Welt Negative Grund- einstellungen und Sichtweisen lassen sich unter anderem mit Therapien und Trainingsmethoden ändern wenn wir feststellen dass sie uns daran hindern das Beste aus unserem Leben zu ma- chen Oder wie der der Autor Rolf Merkle so schön sagt: „Jeder kann dem Club für Optimisten beitreten Die Mitgliedschaft ist auf vollkommen freiwilliger Basis “ OPTIMISTEN LEBEN LÄNGER
34 | RIZZI & CO



























































































   32   33   34   35   36