Page 15 - HDV News #116
P. 15

                HOTSPOT IHA
News aus Berlin
#Meldescheinpflicht – #KommunikationssystemBooking – #Einreisegenehmigung
 #Meldescheinpflicht
Endlich Bewegung bei der Ablösung antiquierter Meldezettel
Seit gut zwei Jahren beraten wir intensiv mit den zuständigen Ebenen des Bundesinnenministeriums (BMI) und des Bundes- wirtschaftsministeriums (BMWK) die Digitalisierung der Hotelmeldescheine als potenziellen Use Case der europäi- schen eIDAS-Verordnung. Nun hat Bundesinnenministerin Faeser entschieden, die Hotelmeldepflicht für Inländer gänz- lich abschaffen zu wollen. Für ausländische Gäste bleibe die Hotelmeldepflicht jedoch aufgrund von Art. 45 des Schengener Durchführungsübereinkommens erhalten.
Die IHA begrüßt diese Initiative und nimmt mit Erleichterung zur Kenntnis, dass sich offensichtlich auch im BMI die dagegen seit Jahrzehnten vorgetragenen Sicherheitsbedenken verflüch- tigt haben. Einer praxistauglichen Digitalisierung des Hotel- Check-ins dürfte nun materiell nichts mehr entgegenstehen. Die verbleibende Hotelmeldepflicht für ausländische Gäs- te wäre allerdings ein potenzieller Stolperstein für diesen Bürokratieentlastungsvorschlag. Die Hotellerie ist eine gast- freundliche und durch und durch internationale Branche. Ein erheblich unterschiedliches Prozedere beim Check-in von in- und ausländischen Gästen wäre ihr wesensfremd und träfe auf intuitive Ablehnung. Hier sehen wir auch Aspekte des uni- onsrechtlichen Diskriminierungsverbots noch zu klären.
#KommunikationssystemBooking
Internes Kommunikationssystem von Booking.com
als Sicherheitsrisiko
Das interne Kommunikationssystem von Booking.com, das Hoteliers zwingend für die Kommunikation mit ihren über Booking.com buchenden Hotelgästen nutzen müssen, erweist sich zunehmend als Sicherheitsrisiko und Achillesferse der Branche. Das System ist seit Anfang dieses Jahres gleich mehr- fach als Einfallstor für Betrügereien („Phishing“) rund um die Hotelbuchung genutzt worden. Bislang haben wir drei Angriffs- methoden der Cyberkriminellen verzeichnet:
1. Phishing 2. Fake-Buchungen 3. Zahlungserschleichung
Ob Booking.com das mehrmalige Korrumpieren des Extranets seines Buchungssystems und die Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten gemäß Artikel 33 der Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) den Aufsichtsbehörden hätte mel- den müssen, mögen andere beurteilen. Sollten Sie unter die- sen oder weiteren Angriffen zu leiden gehabt haben, melden Sie dies – und die Reaktionen von Booking.com darauf – bitte auch an office@hotellerie.de.
#Einreisegenehmigung
Für Drittstaatsangehörige ändert sich ab 2024 das Prozedere zur Einreise nach Europa
Ab 2024 benötigen ca. 1,4 Milliarden Drittstaatsangehörige, die von einer Visa-Pflicht ausgenommen sind, vor Antritt der Reise in die meisten europäischen Länder eine Reisegenehmi- gung. Diese kann über die offizielle ETIAS-Website beantragt werden. ETIAS ist das elektronische Reisegenehmigungssys- tem der Europäischen Union.
Die ETIAS-Reisegenehmigung ist mit dem Reisepass eines Rei- senden verbunden. Sie ist bis zu drei Jahre gültig oder bis der Reisepass abläuft – je nachdem, was zuerst eintritt.
Für Hotels könnte es eine Überlegung wert sein, die Gäste ab Start des ETIAS-Genehmigungssystems im Reservierungs- schreiben auf diese Voraussetzungen hinzuweisen.
KONTAKT
MARKUS LUTHE
Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland e.V. (IHA) Am Weidendamm 1A
10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 59 009 969-0 luthe@hotellerie.de www.hotellerie.de
   FOTOS: IHA
ANZEIGE
             We need you back.
         „Hotels funktionieren nur mit Menschen.”
André Klode-Purat,
Key Account Manager Hotels & Resorts D-A-CH
Tel. +49 151 4062 3176 hotels@rational-online.com rational-online.com
    Herbst 2023 | HDV News 15



































































   13   14   15   16   17