Page 7 - TSV Echo_11_Mai_2021
P. 7

Thüringer HC: DEN 5. TABELLENPLATZ SICHER MACHEN
 Nach der Nationalmannschaftspause und den co- ronabedingten Spielverschiebungen und Absagen erwarten die Flames mit dem Thüringer HC eine der TOP-Mannschaften der Liga. Seit dem Aufstieg 2005 in die 1. Bundesliga wurde der THC Deut- scher Meister 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2018. Außerdem wurde man DHB-Pokalsieger 2011, 2013 und 2019 und gewann den DHB-Super- cup 2015, 2016 und 2018. Alle Erfolge gehen auf das Konto von Trainer Herbert Müller, der seit 2010 Cheftrainer ist.
Der THC hat nach der Pause bereits zwei Spiele absolviert. Letztes Wochenende gewann der THC beim SV Union Halle-Neustadt mit 35:25 und Mitt- woch musste man sich beim designierten Deut- schen Meister Borussia Dortmund mit 38:29 ge- schlagen geben und hat dadurch den siebten Sieg in Folge verpasst und die höchste Saisonniederlage kassiert. Den höchsten Saisonsieg feierte man beim 38:18 gegen den 1. FSV Mainz 05.
Mit Blick auf internationale Plätze sieht der THC jedes der noch ausstehenden drei Saisonspiele als Endspiel an, um die direkt in der Tabelle hinter ihnen platzierte Neckarsulmer Sport-Union auf Di- stanz zu halten, gegen die es am 19.05.2021 im di- rekten Duell um den 5. Tabellenplatz geht. Entspre- chend kämpferisch dürfte der Thüringer HC auch in Bensheim zu Werke gehen. Für den Gast sind die zwei Punkte Pflicht und sie sind auch klarer Favorit, auch wenn sie in der Hinrunde überraschend eine 28:32 Heimniederlage gegen die Flames hinneh- men mussten und somit noch eine Rechnung mit den Flames offen haben. Alle acht Begegnungen vorher konnte der THC für sich entscheiden.
Der THC hat ebenfalls einige Langzeitverletzte im Kader. In Halle kehrten die zuletzt wegen Verletzung fehlenden Ina Großmann und Arwen Rühl zurück und die junge Österreicherin Klara Schlegel mach- te ihr erstes Bundesligaspiel der Saison für den THC und warf dabei ein Tor. Angeführt wird die Mann- schaft von Lydia Jakubisova, die nun statt auf ihrer Außenposition im Rückraum recht zu finden ist.
Erfolgreichste Torschützin ist Marketa Jerabkova mit 205/58 Toren, die damit auf Platz 2 der Sco- rer-Liste der HBF belegt und mit 147 Toren bisher erfolgreichste Feldtorschützin der Liga ist.
  Trainer Herbert Müller
TSV ECHO – Das Magazin der HSG Bensheim/Auerbach Flames 7
 Foto: THC


























































































   5   6   7   8   9