Page 26 - TSV Echo_11_Mai_2021
P. 26

Vermögen mögen – holen Sie sich Ihre Freiheit zurück!
Seit 2011 ist Frank Hussmann in Bensheim tätig, von Beginn an war er Gast in der Weststadthalle, wenn die Flames spielten. So war es Zeit, Partner der Flames zu werden.
Warum eigentlich „Partner der Flames“?
Es fasziniert mich, dass wir hier in Bensheim Spit- zensport der 1. Bundesliga haben. Dass das über Jahre möglich ist und immer wieder Spielerinnen nach Bensheim kommen, spricht für die tolle Ar- beit im Verein. Und das wollte ich sehr gerne akti- ver unterstützen.
Was machst Du in Deinem Job genau?
Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist es, Geld für meine Mandanten sinnvoll und möglichst ertrag- reich anzulegen. Jeder Mandant hat eine andere Risikobereitschaft und seine eigenen Erfahrungen mit Geldanlagen gemacht. Hier kommt mir zugu- te, in meinen Empfehlungen nicht abhängig von Banken oder Versicherungen zu sein. Darüber hi- naus bin ich vermögensverwaltend tätig und be- treue Wertpapiervermögen und Kontoguthaben.
Frank, „Vermögen mögen“ klingt gut; was meinst Du damit konkret?
Das ist ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit, das Thema: „plötzlich vermögend.“ Was für viele ein Wunschtraum ist, der nie in Erfüllung geht, ist für Einige Realität geworden. Egal ob sie durch Ver- kauf einer Immobilie, durch Schenkung oder Erb- schaft, durch Scheidung oder durch einen Lotto- gewinn vermögend wurden, viele haben damit ein Problem. Hinzu kommt die Sorge, Geld zu verlieren, falsche Entscheidungen zu treffen. Gar keine Ent- scheidungen zu treffen kann ebenfalls falsch sein. Hier erhalten meine Mandanten folgende Aussage:
„Holen Sie sich Ihre Freiheit zurück! Und lassen Sie Ihr Vermögen von mir verwalten.“
Was möchtest Du den Spielerinnen und Fans der Flames weitergeben?
Seid nicht gleichgültig, wenn es um Euer Geld geht! Dazu ein Beispiel: vor 10 Jahren bei 5 % Zinsen hat sich ein Geldbetrag in 13 Jahren verdoppelt. Heute, bei z.B. 0,5 % Zinsen, dauert das 132 (!) Jahre! Es ist so wichtig, sich rechtzeitig um sein Geld zu küm- mern, damit ein Vermögen daraus wird. Und Alter- nativen zur Anlage gibt es auch heute noch. Und wenn es ein Vermögen geworden ist, soll und muss es erhalten werden. Es ist auch heute möglich, Gel- der ohne großes Risiko so anlegen, sodass jährlich ein Ertrag von 3 % und mehr dabei herauskommt.
Mit welchem Motto kannst Du Deine Art, zu arbeiten, beschreiben?
Das Dienen kommt vor dem Verdienen. Stimmt das Eine, kommt das Andere auch dazu.
Frank, vielen Dank für Deine Unterstützung!
FINANZDIENSTLEISTUNGEN
  26 TSV ECHO – Das Magazin der HSG Bensheim/Auerbach Flames
 


















































































   24   25   26   27   28